Unsere Sponsoren





.

11.10.2015 TSV Oldendorf-TSV Heiligenstedten II 3:4 (3:2)

So, da ist sie nun..., unsere erste Niederlage..., und das unter dem Strich auch verdient...! Aber der Reihe nach...
 

Bei strahlendem Sonnenschein auf eigenem Platz legten unsere Jungs mal wieder los wie die Feuerwehr und erspielten sich schon nach kurzer Zeit gute Chancen zur Führung...

Für unser 1:0 musste dann allerdings ein Freistoß herhalten, der von Tommy direkt verwandelt wurde... Nur einige Minuten später dann das 2:0 durch den wohl schönsten Spielzug des ganzen Spiels. Tommy setzte sich an der Seite durch und flankte scharf in den Strafraum, wo Max E. dann mustergültig den Ball direkt in die Maschen drosch! Das sah ja mal richtig nach Fußball aus!!! Die Nachbarn aus Heiligenstedten kamen nun aber immer besser ins Spiel und konnten durch einen tollen Konter auf 2:1 verkürzen. Doch damit nicht genug...! Weil unsere Jungs immer nachlässiger wurden fiel dann auch folgerichtig der Ausgleich durch einen Freistoß-Kracher! Kurz vor der Pause dann das 3:2 für uns durch Felix, der einen schönen Pass von Tommy über die Linie schob, fast eine Kopie unseres zweiten Tores...Mit diesem Spielstand ging es dann in die Halbzeit...
 

In der zweiten Halbzeit waren grad mal einige Sekunden vorbei, da stand es auch schon 3:3! Zu diesem Zeitpunkt schienen unsere Jungs mit den Gedanken noch bei ihren Halbzeit-Naschitüten gewesen zu sein! Der Gegner wurde jetzt immer stärker und unsere Jungs kamen kaum noch gefährlich vor das Tor der Heiligenstedtener... Die Ordnung auf dem Spielfeld ging nun völlig flöten und man rannte sich fast mehr selber über den Haufen, als dass man dem Gegner mal versuchte, den Ball abzujagen...Kampf alleine reicht halt nicht jedes Mal, Jungs...!

Es passte dann auch irgendwie dazu, dass das Siegtor der Heiligenstedtener dann ein eher harmloser Kullerball war, der irgendwie an allen vorbei unter dem großen Jubel der Gästefans über die Linie kullerte... Die Heiligenstedtener Jungs brachten dann die letzten Minuten mit etwas Glück und viel Geschick überdie Runden und siegten verdient...


Nach dem Spiel musste der eine oder andere unserer Jungs dann von Mama oder Papa ein wenig getröstet werden, aber diese Niederlage schmeißt unseren kleinen Haufen nicht um und kam vielleicht auch mal zum richtigen Zeitpunkt...!


Nun gilt es für das letzte Spiel am kommenden Donnerstag in Kellinghusen nochmal alle Kräfte zu bündeln, damit man mit einem Erfolgserlebnis in die Pause gehen kann...

Wir freuen uns drauf und werden wieder zahlreich die kleinen Helden anfeuern...



.