Unsere Sponsoren





.

02.10.2015 TSV Oldendorf - Neuenbrook/Rethwisch 8:0 (3:0)

Auf einem super gepflegtem Rasen, akkurat gekreidet vom Platzwart, und unter Flutlicht pfiff Schiedsrichter Mattias Peter die Partie zwischen den B-Mädchen aus Oldendorf und

Neuenbrook/Rethwisch pünktlich um 19.00 Uhr an.
 

Die Mannschaft aus Oldendorf von Trainer Lars Gutschlag ging mit folgenden Spielerinnen ins Spiel:

Im Tor : J. Zelewski

In der Abwehr: L. Marschall, ,A. Topic, S. Hansen, E. Bredenbek, J. Lause.

Im Mittelfeld: A. Bolten, J .Maaß, J. Stöcker.

und im Angriff L. Schröder, C. Martens.


Nach dem Spiel in Wacken wollte man von vornherein etwas besser mit den herausgespielten Chancen umgehen.Es dauerte aber bis zur 15 Min. ehe man aus den vielen vorangegangenen Chancen das 1:0 durch C. Martens bejubeln konnte. Nach 32 Min. das längst fällige 2:0 durch L. Schröder auf Vorlage von C. Martens. In der 35. Min. das 3:0 durch C. Martens auf gute Vorlage von A. Bolten. Bis zur Halbzeit wurden wiederum viele Chancen ausgelassen, was wohl auf den Nebel zurückzuführen war der den Spielerinnen zwischenzeitlich die Sicht zu rauben schien.
 

In der 2. Halbzeit, der Nebel hatte sich verzogen, die Sicht der Mädels war wieder klar und wurde das Spiel besser. Jetzt wurde Fussball gespielt und eine Torchance nach der Anderen herausgespielt. So fielen die Tore fast im 5 Minuten Takt. In der 46. Min. das 4:0 durch L. Schröder auf einen zu kurz abgewehrten Ball der Neuenbrookerinnen. In der 50. Min. das 5:0 durch L. Schröder nach herrlich freigespielter Vorlage von C. Martens .In der 55. Min. ein Lattenkracher von L. Schröder , leider kein Tor. In der 56. Min. der einzige Konter von Neuenbrook/Rethwisch, der Ball prallte vom Innenpfosten wieder ins Spiel, dass hätte ein Tor werden können. In der 61. Min. das 6:0 durch L. Schröder, ,wieder gut herausgespielt und vorgelegt von C.Martens.

In der 65. Min. das 7:0 durch L. Schröder, hervorragend von A. Bolten vorbereitet. In der 70. Min. das 8:0 durch L. Schröder aus dem Gewühl ins Tor gestochert. In der 78. Min. ein direkter Freistoss von A. Bolten an den Pfosten, den Abpraller setzte C. Martens nur gegen die Latte.

Fazit: Bei Ausnutzung aller Chancen hätte es an diesem Abend auch zweistellig enden können.


Der TSV Oldendorf bedankt sich beim Schiedsrichter Mattias Peter , der keine Mühe mit dem fairen

Spiel hatte.



.