Unsere Sponsoren





.

21.05.2015 FSG Oldendorf/Itzehoe - Fortuna Glückstadt 1:3 (1:2)

Letztes Saisonspiel der Frauen
 

In einem zunächst spannenden Spiel verloren unsere Frauen mit 1:3 gegen die Mannschaft des ETSV Fortuna Glückstadt.

 

Wir begannen furios und dominierten in den ersten 30 Minuten klar das Spiel, was sich auch in Torchancen wiederspiegelte, eine solche Chance ließ sich Kapitänin Stine Wißemborski in

der 18. Minute nicht entgehen. Wir führten 1:0. in den nächsten beiden Minuten wurden 2Torchancen vergeben, leider nichts zählbares. Wir drückten weiter, aber nach und nach bekamen die Glückstädterinnen besser ins Spiel und ein kampfbetontes aber faires Spiel mit Chancen auf beiden Seiten entwickelte sich, wobei wir immer noch ein leichtes Plus auf unserer Seite hatten. Bis zur 38. Minute, in der die Glückstädterin A. Peters sich gut durchsetzte und den Ball zum 1:1 verwandelte. 2 Minuten später war es wieder A. Peters die ihre Mannschaft auf die Siegerstraße brachte und zum 1:2 einnetzte. Bis zur Halbzeit setzen wir uns wieder gut zur Wehr und brauchten dann die Pause dringend. Da uns letztlich dieAlternativen fehlten, musste die 11, die die erste Halbzeit beendet hatte auch die gesamte 2. Halbzeit ohne Wechselmöglichkeit spielen.

Nach der Erholungspause konnten wir wieder 
dagegen halten. Leider konnte in der 60. Minute wieder A. Peters nicht gehalten werden und sie entschied mit Ihrem 3. Treffer die Meisterschaft für den ETSV Fortuna Glückstadt. Unsere Mannschaft musste dem ungewohnt großen Platz und den fehlenden Wechselmöglichkeiten Tribut zollen und konnten sich nicht mehr entscheidend durchsetzen. Trotzdem wurde bis zur letzten Minute gekämpft, keine hat sich aufgegeben und sich z.T. auch auf fremden Positionen bewährt.

Wir schließen die Saison, auf einem guten 4. Platz, 
mit deutlichem Abstand von 10 Punkten zur nächst platzierten Mannschaft, nach oben, zum 3. Platz, fehlen nur 4 Punkte.
 

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft des ETSV Fortuna Glückstadt zum verdienten Staffelsieg in der Kreisklasse A,, ein guter Erfolg für die scheidende Trainerin Kristinae

(Krissi) Wolter.



.