Unsere Sponsoren





.

29.04.2014 TSV Oldendorf III - TSV Beidenfleth II 3:4 (1:1)

Aufstellung: Lars – Tussi, Tube, Lasse – Tim, Hübi, Pumpi, Martin, André – Knobbers, Tron


Bank: Simon, Tarek, Jens, Marc P, Mathis


Nach unseren letzten beiden erfolgreichen Spielen (4 Punkte) wollten wir auch dieses Mal unseren positiven Trend fortsetzen. Beidenfleth begann besser und hatte auch die ersten beiden großen Chancen. Diese konnte aber Lars super parieren. Dann war das Spiel geprägt von mehreren strittigen Abseitsentscheidungen auf beiden Seiten. Aber in der 30. Min konnte Beidenfleth gerade noch einem guten Angriff von uns zur Ecke klären. Diese trat Tim, der direkt den Kopf von Martin traf und dieser eiskalt in den Winkel köpfte. Als alle schon auf dem Pausenpfiff warteten tankte sich ein Spieler von Beidenfleth durch unsere Abwehr, passt scharf in die Mitte, wo Lasse klären wollte, dabei aber leider unser Tor traf. Danach war dann auch Halbzeit.


Wir machten uns noch einmal Mut und wollten genauso weitermachen wir in der ersten Halbzeit.


Wir spielten weiter mutig noch vorne und standen hinten relativ sicher. Wieder einmal wurden gute Pässe auf unsere Stürmer mal berechtigt, mal unberechtigt durch einen Abseitspfiff des Schiedsrichters unterbrochen. Nach ca. 65 Minuten kam Beidenfleth über die Außenbahn an den 16er und erzielt mit einem Schuss aufs kurze Eck das 1:2. Wir waren nur kurz geschockt und drängten weiter nach vorne. Martin setzt sich auf der Außenbahn durch, will in die Mitte flanken aber sein Ball senkt sich sensationell hinter dem Torwart ins Netz. 2:2! Jetzt wurde Beidenfleth wieder stärker und wir hatten die ein oder andere brenzlige Situation zu überstehen. Leider erzielte Beidenfleth in der 75. Minute doch das 2:3. Lars bekam einen Aufsetzer nicht unter Kontrolle und Beidenfleth netzte ein. Aber wieder einmal gaben wir nicht auf. Wir versuchten Druck aufzubauen. André nahm sich ein Herz, tanke sich durch das Mittelfeld und erzielte dann aus 16 Metern sehr gekonnt das 3:3. Der Abwehrspieler war eng an ihm dran aber er schaffte es trotzdem unter Bedrängnis den Ball im Tor zu versenken. Jetzt wollten wir mehr. Aber wie es nun einmal im Fussball so ist verloren wir etwas unsere Ordnung und Beidenfleth erzielt in der 88. Minute das 3:4. Wir versuchten noch einmal alles aber es sollte nicht sein.


Fazit: Ein gutes vor allem kämpferisch starkes Spiel gegen eine sehr gute Beidenflether Mannschaft. Mit etwas Glück wäre hier ein Punkt drin gewesen, der nicht unverdient gewesen wäre.



.