Unsere Sponsoren





.

30.08.2013 TSV Oldendorf III - TS Schenefeld II 2:4 (1:3)

Aufstellung:

Jens Tempel, Kevin Wolfram, Tobias Hake, Frank Matthias, Christian Zach, Michael Neipp, Kim Rene Sincke, Manuel Schlüter, Marc Zimmer, Marc Peters, Sebastian Pump 


Bank:
 

Kevin Gawol, Lasse Hendrik Hoffmann, Jan Meyer, Martin Schmerschneider 

Tore: 

0:1 27.min Marco Ehlers 

0:2 30.min Marco Ehlers

0:3 40.min Pierre Wabnitz

1:3 42.min Jan Meyer

2:3 55.min Kim Sincke

2:4 85.min Stefan Ramm

Bericht:

Nachdem wir uns letzte Woche zumindest in der zweiten Halbzeit gut verkauft hatten wollten wir dieses Mal zuhause zeigen das wir auch punkten können. Es kam natürlich ein Gegner der bis dahin alle Spiele gewonnen hatte, aber wir waren gewollt diese Serie zu brechen. Das Spiel begann erstmal konfus. Wir hatten unsere Zuordnung noch nicht so ganz gefunden so das Schenefeld das ein oder andere Mal aufs Tor schießen konnte. Doch entweder entschärfte Jens die Schüße oder so verfehlten das Tor. Dann kamen wir besser ins Spiel und erspielten uns auch die ein oder andere Chance. Doch Schenefeld machte weiter Druck und kam nicht unverdient zum Führungstreffer. Danach wurde gewechselt und Jan wurde noch nicht der Gegenspieler zugeteilt, da erzielte sein Gegenspieler mutterseelenallein vor Jens das 2:0. Wir spielten weiter nach vorne konnte aber nicht wirklich gefährlich werden. Kurz vor der Pause fingen wir uns noch das 3:0 nach einem haltbaren Schuss (Kopf hoch jeder macht mal nen Fehler, und du hast in der ein oder anderen Situation ein Tor verhindert. Daher abhaken weiter gehts). Kurz vor der Pause wird Marc im 16er freigespielt scheitert jedoch an Torwart und schießt dann noch mal aufs Tor. Den Ball bekommt Jan mit dem Rücken zum Tor und erzielt mit der Hake das 3:1. 

In der Pause ermahnt uns Jörg das noch nichts gelaufen ist und wir das Spiel noch drehen können. Wir kommen hochmotiviert aus der Kabine und spielen gut nach vorne. Daraus folgt völlig verdient das 3:2 durch Kim. Marc leitet ein Pass von Kevin super auf Kim weiter der eiskalt aus 10 m ins kurze Eck schießt. Wir haben nun Oberwasser und versuchen alles. Schenefeld bleibt aber immer wieder gefährlich. Doch Zachi ist immer zur Stelle. Wir versuchen alles und werfen nun alles nach vorne. Schenefeld kontert und bekommt einen zweifelhaften Elfmeter den sie eiskalt verwandeln. Martin läuft mit seinem Gegenspieler einfach mit und dieser stolpert dann. Auch wenn das Spiel gelaufen war versuchen wir nochmal alles aber es soll uns kein Tor mehr gelingen.

Somit bleiben wir mal wieder ohne Punkte nach einem gutem Spiel. Jeder hat für den anderen gekämpft und nie aufgegeben. Sollte man das die nächsten Spiele auch machen werden wir auch bald die ersten Punkte einfahren.

 



.