Unsere Sponsoren





.

Berichte 1.+2. Herren Saison 2010/2011

TSV Wewelsfleth - TSV Oldendorf II             8:2 (2:0)                                                28.05.2011

Tor: Michi B
Abwehr: Thorge, Marcel, Tim, Swen
Mittelfeld: Christopher, Robert, Marc P., Manuel
Sturm: Chrissi, Jan M.
Bank: Jaan, Marc Z., Jannick, Lasse

Zum Saisonfinale ging es nach Wewelsfleth. Großartig war die Hin- und Rücktour, die mit der gesamten Mannschaft in ein Anhänger an einem Traktor, zurückgelegt wurde. Der Pegel bei allen, außer bei den Spieler war schon recht beachtlich als wir ankamen.
Das Spiel ist schnell zusammengefasst: Spielerisch konnten wir über weite Strecken nicht mithalten. Das Ergebnis 8:2 war dann sicher eine Spur zu hoch, da es zur Halbzeit nur 2:0 stand und das durch 2 Elfmeter( ein dritter kam in der zweiten Halbzeit dazu ), jedoch will man die Leistung des Meisters der D-Klasse sicher nicht runterspielen. Als Fazit für uns gibt es zu sagen, dass Chrissi wieder 2 Tore verbuchen konnte und seine für die zweite Mannschaft unerlässliche Torjägerqualität wieder bewiesen hat und Tim das Fußballspielen (bis auf Konditionprobleme) nicht verlernt hat. Außerdem saß seine Frisur zu jeder Zeit.
Im Anschluss wurde trotz des Ergebnisses eine wundervolle Saisonabschlussfeier abgehalten und so geht es in die Sommerpause.
Marcel Weigandt


TSV Oldendorf - Neuenbrook/Rethwisch        2:2 (2:1)                                           22.05.2011


Tor: Thorben
Abwehr: Michi K, Nico, Swen V.
Mittelfeld: Volker, Viktor, Hübi, Kevin, Jan
Sturm: Pino, Marco
Bank: Jaan, Jörg S., Michi B.

Da das Spiel der Breitenburger nicht stattfand, kamen gut 50 Fans zu unserem Spiel und unterstützten uns lautstark, da es für sie ja noch um den Aufstieg ging.
Das erste Tor für Neuenbrook fiel so früh im Spiel, dass der Schreiber leider noch duschen war und er keine detaillierte Beschreibung seiner Vereinskameraden erhielt.
20 Minuten lang passiert dann nichts, bis in der 36. Minute Kevin sich in der Strafraummitte sich helikopterartig hochschraubt und die Ecke von Jan einköpft. 9 Minuten später sogar die Führung durch Marco, der einen Torwartpatzer ausnutzt und jenen überlupft. Die Breitenburger Fans sind auß dem Häuschen.
Das Halbzeitfazit ist ein ausgeglichenes Spiel, mit einer glücklichen Führung und üblen Fritz-Walter-Wetter.
In der 47 dann kurz der Schock, als Neuenbrook den Ausgleich macht, es jedoch Abseits ist.
In der 50. Minute dann wieder ein Kopfball von Kevin nach Ecke von Jan ( die Dinger sind totale Brandbomben ) der von der Linie gekratzt wird.
Doch auch wir im Glück. In de 63. Minute ein Kopfball nach der Ecke wird klasse von Thorben gehalten und der Nachschuss knallt gegen die Latte.
Nach vergebener Großchance von Neuenbrook in der 74. Minute dann doch der Ausgleich durch einen Fernschuss auf dem Schnee drauf lag( Zitat einer Person neben mir ).
Neuenbrook drückt zwar bis zum Ende, jedoch kommen keine großen Chancen mehr dabei raus.
Am Ende ein schönes Unentschieden und für die Breitenburger Fans gabs sogar noch mal die Laolawelle.
Marcel Weigandt

 

TSV Oldendorf II- Vfb Glückstadt II   1:0 (1:0)                                          22.05.2011

Tor: Maik
Abwehr: Friedjoff, Marcel, Michi N., Michi B.
Mittelfeld: Mark Z., Tussi, Dirk, Max
Sturm: Chrissi, Mathis
Bank: Manuel, Christopher, Uwe, Jens, Jan M.

Das Kellerduell hätte der Titel für dieses Match sein können. Wir wollten uns zum Ende der Saison zumindest in diesem Spiel noch einmal ordentlich verkaufen und das gelang uns über weite Strecken auch gut. Nach ein paar kleinen Chancen von Max und Marcel kommt Michael N. nach Ecke von Chrissi und Verlängerung von Tussi frei zum Schuss vom 11m-Punkt und trifft.
Bis zur Halbzeit passiert dann nichts mehr, was vor allem der diesmal guten Defensivarbeit von uns zu verdanken ist. In der zweiten Halbzeit hämmert Chrissi früh einen Ball gegen die Latte. In der 50. Minute dann die einzige große Chance von Glückstadt, die Maik weltklasse gegen den Pfosten lenkt.
Da ab hier leider der Bericht nicht weitergeschrieben wurde, kann ich nurnoch von einer mehr als gerechtfertigten roten Karte für Glückstadt erzählen, die sich das ganze Spiel über angebahnt hatte, aber erst 5 Minuten vor Schluss gezogen wurde.
Marcel Weigandt

 

TSV Oldendorf - SV Wellenkamp 2     3:1 (1:1)                                                                                         15.05.2011

Tor: Thorben
Abwehr: Stefan, Kevin, Swen V.
Mittelfeld: Volker, Viktor, Hübi, Michael, Nico
Sturm: Jaan, Marco
Bank: Jan, Jörg S.

Das Spiel fing gleich mit einigen Highlights an. Die ersten Minuten war nichts los, bis in der 9. Minute Marco schön von Michael in Szene gesetzt wird und ins linke Eck einschiebt. Doch die Führung wärt nicht lange. Im Gegenzug wird ein Freistoß auf den 11m Punkt geschlagen und der Ball findet per Kopfball den Weg in die Maschen. 10 Minuten lang passiert dann nichts, bis dann Jaan, nach einem schönen Solo, Marco und Swen jeweils entweder am Pfosten oder rauslaufenden Torhüter scheiterten.
Zur Halbzeit stand es also 1:1, jedoch hatte sich der Torhüter von Wellenkamp im Duell mit unserem Zerstörer Swen verletzt und musste ausgewechselt werden. Das Chancenplus ist klar auf Oldendorfer Seite. Die Halbzeit wird den Fans durch eine wunderbare Show von Jörg am Ball versüßt.
In der zweiten Halbzeit kommen dann Jan für Jaan und Jörg für Stefan.
Gleich nach seiner Einwechselung bringt Jan sich gut ein, geht über rechts durch und legt vor dem Tor quer, wo, nach einem kleinen Gewusel, Viktor einschiebt. 2:1.
Und gleich 8 min später in der 60. Minute gewinnt Kevin ein Kopfballduell nach einem Abstoß an der Mittellinie, mit dem er Jan auf Reisen schickt( kein Abseits wie einige erst dachten) der wieder quer legt und Marco nurnoch einschieben brauch. Kurz darauf wird uns dann ein klarer Elfmeter an Marco verweigert, woraufhin Kevin wegen meckerns die gelbe Karte sieht. Kurz vor Schluß zeichnet sich Thorben dann noch mal ganz stark aus, indem er einen Ball aus 4m Entfernung spektakulär hält. Der Schlußpunkt ist ein 70m Schuss von Viktor aufs gegnerische Tor.
Zusammenfassend ein in der Höhe verdienter Sieg, da wir das Spiel die ganze Zeit in der Hand hatten.

Marcel Weigandt

 

TSV Oldendorf 2- TSV Beidenfleth III     2:4 (1:1)                                                                               15.05.2011

Tor: Thorben
Abwehr: Tussi, Marcel, Michael, Marc P.
Mittelfeld: Christopher, Jan V., Kai, Robert
Sturm: Mösi, Chrissi
Bank: Marc Z., Lasse

Das Spiel fand ihren Höhepunkt aus Oldendorfer Sicht eigentlich gleich am Anfang, weil Arne die Kreidemaschine bedienen musste.
Das Spiel selbst fing etwas langsam an, jedoch war gleich ein Freistoß von Beidenfleth in der 15. Minute drin. In der 20. Und 24. Minute haben wir dann die Chance zum Ausgleich, jedoch nutzen wir diese erst in der 28. Minute als Chrissi von Michael geschickt wird und einschiebt. Am Rand kochen die Emotionen über und Bobo schießt einem Beidenflether den Ball ins Gesicht als er einfach nur zurückschießen wollte( Pikenschüsse sind halt unplatziert ). Bis zur Halbzeit verbuchen die Beidenflether dann noch eine Chance die aber stark von Thorben vereitelt wird.
Direkt nach der Pause kommt es dann knüppeldick, als wir jeweils nach einem Abwehrfehler in der 48. Und 53. Minuten ein Ding eingeschenkt bekommen. Daraufhin laufen wir dem Rückstand hinterher, der in der 67. Minute dann sogar noch erhöht wird. Thorben hält bis zum Ende noch einige Male stark und wir nutzen unsere Chancen nicht. Das ganze gipfelt in der 84 Minute als Chrissi einen Elfmeter neben das Tor schiebt. Zwar trifft Michael in der 88. Minute noch mal, doch das ist leider nur Ergebniskosmetik.

Marcel Weigandt

 


TSV Oldendorf - TS Schenefeld I     17:0 (6:0)                                                                               08.05.2011


Tor: Thorben
Abwehr: Michael K., Christian, Swen V.
Mittelfeld: Viktor, Volker, Nico, Jan, Hübi
Sturm: Kevin, Marco
Bank: Jaan, Stefan

Mit fast der identischen Mannschaft gegen die unsere Zweite am Freitag noch 5:2 verloren hat, reiste Schenefeld heute zu unserer Ersten. Von vorneherein sei gesagt, dass der Schreiber extreme Schwierigkeiten hatte mitzukommen!

Schon in der 5. Minute stands 1:0 durch Nico, der den Ball von Viktor quergelegt bekommen hat und locker aus 5m unter die Latte schiebt.
In der 9. Und 10. Minute dann der Doppelschlag durch Volker, der aus 15m nach Vorlage von Zach trifft, und Marco. Dann erhöhrt Jan auf 4:0 nachdem der Torhüter ihm den Ball unfreiwillig aus 2m vor die Füße legt und dieser einschiebt. In der 24. Und 33. Minute dann der Doppelschlag von Kevin zum 6:0 Halbzeitstand. Fazit: Die Defensive steht stabil, da fast alles im Mittelfeld schon abgefangen wird. Trotz der hohen Führung wurden jedoch hochkarätige Chancen fahrlässig liegengelassen.

In der zweiten Halbzeit geht es dann sogar noch munterer weiter. Weil es dem Schreiber zu viel wurde hat er meist nur noch den Torschützen und den Vorlagengeber notiert!
In der 47. Min dann zwei weitere Tore durch Nico und Volker, der ein Foulelfmeter an Viktor locker verwandelt.
In der 53. Minute gehen Marco und Jaan allein auf den Torhüter zu, Marco wählt jedoch die schöne Variante und schießt die Krone des Baumes neben dem Tor ab. In der 56. dann die gleiche Szene, diesmal legt Marco jedoch quer und Jaan verwandelt( 9:0 zur Notiz) . Die zweistellige Zahl macht dann Nico voll, nach Vorlage von Marco. Das 11:0 macht dann wieder Jan nach Doppelpass mit Jaan und das Dutzend macht Volker voll. Michael hat keine Lust mehr auf Defensive und tauscht mit Kevin die Positionen. Keine Minute später trifft er dann auch zum 13:0. Die Tore 14,15,16 und 17 in der Schlussphase teilen sich dann Volker (2x) Jan und Michael.
17:0 heißt es am Schluss. Ein Ergebnis das noch viel höher hätte ausfallen können. Erwähnt werden muss jedoch, das Schenefeld nur mit 11 Mann anreiste, wovon einer nur 45 Minuten spielte.

Einige Fakten noch zum Schluss:
Torschützen: Volker (4), Jan und Nico (3), Kevin und Michael (2),Marco und Jaan
Vorlagen: Marco und Jan(3), Jaan und Viktor(2), Zach (falls ich hier irgendjemanden vergessen habe, bitte ich dies zu entschuldigen, da ich auch beim schreiben nicht alles sehen kann)
Wir hörten den Abseitspfiff heute genau so oft wie den Torpfiff( 17x ), und Thorben hatte 10 Ballkontakte weniger als wir Tore (7), aber auch nur wenn man 2 Abstöße mit einbezieht.

 

1. FC Lola 2 - TSV Oldendorf  0:2 (0:0)                                                                                            17.04.2011

Ein herzliches Moin Moin,

gestern gings gegen Lola 2 (verstärkt durch Florian Wannewitz und 4 anderen aus der 1. Mannschaft).

Tor: Thorben
Abwehr: Jörg, Michael K., Zach
Mittelfeld: Nico, Volker, Viktor, Jan S., Jaan M.
Sturm: Marco, Kevin

Auswechselspieler: Hübi, Swen

12:57 Anpfiff
13:00 Kopfball von Jörg übers Tor nach Eckball von Jaan.
13:35 Schuss von Marco vom rechten Strafraumrand. Torwart pariert zur Ecke.
13:40 Freistoss von Jaan vom rechten Strafraumrand knapp übers Tor.
13:46 Abpfiff

Hauptsächliches Mittelfeldgeplänkel. Es sind noch kaum Torchancen zustande gekommen. Oldendorf hinten sehr sicher.

13:55 Anpfiff zur 2. Halbzeit
14:12 Hübi kommt für den angeschlagenen Jan S.
darauf wechselt Hübi mit NIco die Seiten ( Nico über links, Hübi über rechts)
14:14 Gelb für Kevin nach Foul
(Ab hier hab ich mich warm gemacht)
Jetzt muss man umdenken :D

65. Min Jörg Suhr rettet per Kopf auf der Linie.
70. Min 30 Meterschuss von Hübi. Glanzparade vom Lola-Torwart. Schöööönes Ding
75. Min Getümmel im Oldendorfer Strafraum. Zacher klärt. Swen kommt für Jaan und geht als dritter 6er hinten rein
77. Min 1:0 Oldendorf. Marko wühlt sich durch, Kevin mit den Fuß direkt.
78. Min 2:0 Marco spielt 3 Leute aus und schießt ins lange Eck (Ist aber auch eine Wühlmaus)
80. Min Kevin allein aufs Tor zu, Torwart hält.
82. Min Kevin geht - Jan S. kommt nochmal
86. Min Freistoss Lola aus 25m, Thorben saugt den Ball an.
Abpfiff

Oldendorf mit den meisten Speilanteilen gewinnt verdient 2:0 und hat in der Abwehr ein super Spiel gemacht.

Zacher hat Florian das ganze Spiel über im Griff. Sauber.

Gruß Swen



Heiligenstedtenerkamp 2 - TSV Oldendorf 2    2:0 (0:0)                                                          17.04.2011
 

Tor: Patrick Z.
Abwehr: Thorge, Benny G., Marc Z., Christoph,
Mittelfeld: Marcel, Michael N., Robert, Christopher
Sturm: Chrissi, Mathis
Bank: Niemand

Zum Trainerdebüt von Jürgen Hoffmann wollten wir natürlich ein Sieg gegen den Kamp einfahren. Doch das Chaos fing schon früh an. Von Anfang an Probleme die 11 Mann vollzukriegen fuhren wir dann doch mit 13 angekündigten Männern los. Da jedoch 2 ohne sich abzumelden fehlten, war die Stimmung von vorne herein bedrückt.
Die erste Halbzeit war ein ausgeglichener Kick in der beide Mannschaften zu kleinen Chancen kamen, jedoch keine klar genug für ein Tor. Früh in der zweiten Halbzeit verletzte sich dann Marc Z. wodurch wir nur noch 10 Mann waren. So nahm auch das Schicksal ihren Lauf und wir kassierten ein Tor, das zuerst Abseits war, jedoch auch durch die eigene Unfähigkeit zustande kam. Das zweite Gegentor ist dann ein klarer Elfmeter als Mathis im Strafraum bei einer Grätsche Hand nimmt und der Schütze verwandelt. Ärgerlich hierbei, dass Patrick noch knapp am Ball war. Wir kamen war auch noch zu Torchancen, die jedoch wieder nicht genutzt wurden. Exemplarisch für den Tag ist hierbei die Szene in der Benny in der Mitte frei ist, 2 Meter vor dem Tor, Chrissi das Leder halbhoch und so hart reinspielt, das es Benny in den Tiefbereich fliegt und er nicht mehr in der Lage ist zu verwandeln.
Negativ ist heute vor allem die Grundeinstellung und das Gemecker einiger aufgefallen, was nicht konstruktiv zum Spielgeschehen beigetragen hat.

Marcel Weigandt

 


TSV Oldendorf - SV Wilster 3    2:1 (0:1)                                                                                         12.04.2011

Tor: Christian
Abwehr: Michael, Jörg S., Nico
Mittelfeld: Jaan, Volker, Jan, Yannick, Hübi
Sturm: Kevin, Marco
Bank: Swen, Finn, Viktor

Gegen Wilster lief es von Anfang an recht ordentlich. Die ersten 26 Minuten waren wir die überlegene Mannschaft und kamen zu Chancen durch Jaan ( Freistoß ) und Volker ( Linksschuß auf den Keeper ).
Doch in der 26. Minute dann das überraschende 1:0 für Wilster. Der Abpraller nach einem Freistoß wird im Tor versenkt. Doch Oldendorf lässt sich von dem Gegentreffer nicht entmutigen und kommt bis zur Halbzeit zu vielen Großchancen. Zu nennen sind hier die 32. Minute als Volker aus 2 m den Torhüter anschießt nach schönem Pass von Kevin, die 34. Minute als Marco versucht den Ball im Stile “ Hand Gottes “ zu versenken und die 38. Minute als nach einem schönen Dribbling von Jan und tollem Querpass von Marco, Hübi aus 3m das leere Tor nicht trifft.
Doch in der zweiten Halbzeit änderte sich das Bild in Form von Toren. In der 49 Minute versenkt Kevin per Schuß vom 16ner den Ball im unteren Eck. 1:1
In der 61. Minute dann sogar die lange überfällige Führung. Vorlage Christian durch einen weiten Abschlag und Jan schiebt am Torhüter vorbei in die Maschen. In der 72. Minute können wir sogar durch eine gefährliche Ecke und eine Direktabnahme von Kevin die Führung noch ausbauen.
Stattdessen müssen wir noch mal zittern als in der 80. Minute ein Freistoß aus 18m das Lattenkreuz zum wackeln bringt und der Nachschuß knapp sein Ziel verfehlt. Die letzten 10 Minuten passierte dann außer Durchwechseln nichts mehr und Finn kam zwar zu seinem Comeback nach langer Verletzungszeit, musste in der 90. Minute jedoch wieder ausgewechselt werden.

Marcel Weigandt

 

TSV Oldendorf - 1.FC Lola   0:3 (0:2)                                                                                               10.04.2011
 
Tor: Thorben
Abwehr: Michael K., Christian, Jörg S.
Mittelfeld: Viktor, Volker, Nico, Jan, Tommy
Sturm: Kevin, Jaan
Bank: Hübi, Swen, Timo

Gegen den Aufstiegsfavoriten aus Hohenlockstedt mit dem von uns zu Lola gewechselten Flo gab es heute leider wenig zu holen. Schon in der 16. Minute der frühe Rückstand. Eben dieser Flo steht auf der linken Seite im 16ner Frei und schiebt an Thorben vorbei ins Tor.
In der 26. Minute brennt es dann lichterloh im Strafraum von Oldendorf, Thorben kann jedoch zur Ecke retten. Die Ecke segelt in den 16ner und dort kann der Spieler von Lola sich durchsetzen und ins Rechte Eck einköpfen. 0:2.
Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr. Großteile des Spiels fanden im Mittelfeld statt doch die eiskalte Chancenverwertung von Lola brachte einen 2:0 Pausenrückstand.
Die zweite Halbzeit fängt wie die erste an. In der 51. Minute muss Thorben erneut hinter sich greifen als der 10ner von Lola durchgesteckt wird und den am 16ner wartenden Thorben überlupft.
Bis zur 70 Minute gab es dann noch 3 gefährliche Situationen von Lola, die jedoch alle durch Glück oder gute Reaktion vereitelt wurden. Lola ließ es daraufhin ruhiger angehen und so kamen wir in der 85. Minute zur ersten und einzigen Chance durch einen Fernschuß von Jaan, der einen gefährlichen Effet hat, jedoch vom Torhüter zur Ecke geklärt wird.
Nach 92 Minuten ist dann Abpfiff. Lola gewinnt verdient mit 3:0 und zeigt, dass sie nächstes Jahr in der Kreisklasse A spielen wollen.


TSV Oldendorf 2 - Reher/Puls 3    0:1 (0:1)                                                                                    10.04.2011
 
Tor: Patrick Z.
Abwehr: Thorge, Arne, Moritz
Mittelfeld: Michael N., Marcel, Christopher, Robert, Marc P.
Sturm: Chrissi, Marc Z.
Bank: Lasse, Benjamin G.

Bei hoher Sonneneinstrahlung ging es gegen die Mannschaft aus Reher/Puls. Das Spiel fing schleppend an und so war die erste Chance ein Freistoß von Chrissi in der 10. Minute der knapp vorbei geht.
In der 33. Minute steht es dann überraschend 1:0 für Reher. Ein Abwurf wird vom Gegner 30 Meter vor dem Tor abgefangen, der Spieler kann unbedrängt 5 Meter laufen und schießt dann per Bogenlampe aus 25m das Leder über Patrick unter die Latte.
Bis zur Halbzeit verbuchen wir einzig und allein noch einen Freistoß der zwar auf den Torhüter kommt, jedoch lässt der Torhüter den Ball zweimal fallen doch richtig gefährlich wurde es nicht.
In der zweiten Halbzeit passierte dann wirklich gar nichts mehr. Die Kräfte schwanden mit der Zeit immer mehr und wirkliche Chancen waren Mangelware. So war das Spiel schon in der ersten Halbzeit entschieden und aufgrund der harten Verteidigung von Reher auch nicht unverdient.

Danke an Swen und Jan Vollmert.
Marcel Weigandt 
 



 

SV Lohbarbek - TSV Oldendorf 2  2:2 (0:0)                                                                                     03.04.2011

Tor: Patrick Z.
Abwehr: Kai G., Jörg S., Kevin, Arne
Mittelfeld: Christopher, Marcel, Michael N., Robert
Sturm: Pino, Chrissi
Bank: Marc Z., Jan M., (Swen V.)

Gegen den Tabellenführer der Kreisklasse D hieß es heute für uns das Hinspiel wieder gut zu machen und die 0 diesmal hinten möglichst lange stehen zu lassen. Das klappte in der ersten Halbzeit auch weitestgehend gut. Jörg und Kevin meldeten ihre Gegenspieler über weite Strecken ab und was durchkam wurde von Kai weggeputzt.
So gab es in der ersten Halbzeit nur 4 Chancen, von denen wir 3 hatten. Die größte Chance hatte Pino in der 23 Minute als er nach einem schönen Dribbling versucht den Ball mit dem Außenriss zu schlänzen, jedoch schafft der Torhüter von Lohbarbek es den Ball um den Pfosten zu lenken. Die einzige Chance von Lohbarbek parriert Patrick stark.
In der 59. Minute kommt Marc für Christopher ins Spiel. Die zweite Halbzeit beginnt Lohbarbek mit mehr Druck, jedoch verbuchen wir die erste Chance der zweiten Halbzeit durch einen wuchtigen Fernschuss mit links vom 16ner von Chrissi der an das Lattenkreuz prallt.
In der 67. Minute dann das Gegentor. Nach einem Freistoß bringt Lohbarbek den Ball per Kopfball aufs kurze Eck. Den Ball kann Patrick noch abwehren, jedoch der Abstauber ist im Tor. 1:0 für Lohbarbek. Wir ließen und jedoch nicht unterkriegen und so ließ die Antwort nicht lang auf sich warten. 2 Minuten später trifft Chrissi von halbrechts per Freistoß den Winkel im langen Eck. Ein wunderschönes Tor! Jan kommt nun für Kevin, der sich bei einem Zweikampf verletzt hat.
Lange hielten wir wieder Stand doch in der 82 Minute gerieten wir dann wieder in Rückstand. Wieder ein Abstauber nach einem Abpraller führt zum Rückstand.
In der 87. und 93. Minute gibt es dann Gelb-Gelb/Rot für die 2 von Lohbarbek wegen Meckerns und taktischem Foul. Und durch die Hektik kam es wie es kommen musste. In der 95. Minute trifft Kai nach Flanke von Michael per Kopfballlupfer ins lange Eck. Der Schiedsrichter pfeift mit diesem Tor das Spiel ab und Kai wurde unter einem blau-weißen Haufen begraben.

Lohbarbek dominierte größte Teile des Spiels, so dass man heute zwar nicht von einem unverdienten, aber glücklichen Punkt für Oldendorf reden kann.

Danke an Swen für die Notizen.
Marcel Weigandt

 

Spielbericht SV Anadolu Glückstadt - TSV Oldendorf  1:1 (1:1)                                             02.04.2011


Tor: Torben
Abwehr: Christian,Sven V., Jörg S.
Mittelfeld: Victor,Volker, Jan, Pino, Nico
Sturm: Kevin, Marco
Bank: Hübi,Stephan,Manuel

Heute reisten wir beim Tabellenfünften der Kreisklasse B an. Der TSV Oldendorf war von Anfang an spielbestimmend und erarbeite sich in der ersten Viertelstunde 2 kleine Chancen durch Jan und Marco. In der 18. Spielminute fiel dann der verdiente Treffer. Nach einer Ecke von Marco legt Jörg das Leder unfreiwillig für Pino auf den Elfmeterpunkt ab und dieser trifft von dort. 1:0 aus Sicht der Oldendorfer. In den folgenden 10 Minuten erarbeiteten wir uns weitere Großchancen durch Kevin und Marco, die jedoch beide im 1vs1 entweder am Torhüter oder am Spieler auf der Linie scheiterten. Dann der unarwartete Ausgleich. Glückstadt trifft durch den ersten Torschuss. Eine Ecke wird auf den kurzen Pfosten gebracht und der Ball landet im kurzen Eck. Vorweg sei gesagt: Dies war die einzige Chance von Anadolu.
Bis zur Halbzeit gab es trotz Überlegenheit unserer Seite keine große Chance mehr. Ein Lüpfer von Marco in der 40 Minute geht über die Latte.
Das Fazit zur Halbzeitpause ist eine spielerische Überlegenheit und eine weitestgehend stabile Abwehr, jedoch das Ergebnis spiegelt dies nicht wieder.
Die zweite Halbzeit beginnt wie die erste endet. In der 50 Minute die größte Chance: Kevin flankt aus dem Halbfeld auf Marco der den Ball am Torhüter vorbei zu Volker ablegt und dieser den einzigen Spieler auf der Linie aus 5m anschießt. Den Nachschuss aus 6m setzt Pino gegen die Latte und von dort ins Aus.
Nach 65 Spielminuten kommt Hübi für Jan und Stephan für Pino ins Spiel.
Dann wieder eine Szene wie in der 50 Minute. Zuerst wird Kevin im 16ner gelegt, der Schiedsrichter endscheidet jedoch auf Freistoß außerhalb des 16ners. Stephan bringt den Freistoß aus spitzen Winkel aufs Tor, der Torhüter lässt klatschen und Jörg schiebt das Leder aus 3m rechts am Tor vorbei.
Zum Ende kochten die Emotionen dann ein wenig über. Diesmal wird Hübi im 16ner elfmeterwürdig gelegt, jedoch sieht der "Unparteiische" dies wieder nicht so und lässt laufen. Nico revanchiert sich mit einem Foul und der Spieler von Anadolu dreht durch und verpasst Nico eine Kopfnuss. Der Schiedsrichter sieht jedoch keinen Grund für eine Karte?!
Nach 92 Minuten ist das Spiel dann beendet. Es war das erwartet hitzige Spiel gegen Anadolu Glückstadt. Die spielerischen Vorteile waren eindeutig auf oldendorfer Seite, jedoch wurden zu viele Chancen liegen gelassen. Somit sichert sich Glückstadt mit Glück und Schiedsrichterhilfe ein 1:1.

Marcel Weigandt



.