Unsere Sponsoren





.

05.10.2012 NFC Kellingh./Mühlenbarbek II -TSV Oldendorf II 3:11 (1:6)

Aufstellung: Michael Suhr - Jan Hardekopf, Marcel Weigandt (Kai Nahrwold), Lars Schumacher-Jan Schumacher, Patrick Stolze, Andre Bawolski, Philipp Hübner, Marc Peters (Jakob Roll)-Marco Aden,Nico Balschmiter (Dennis Schmidt)

Vor unserer 3-wöchigen Pause mussten wir heute noch einmal ran beim NFC Mücke. Ich sage vorweg, dass ich die unzähligen Chancen auslasse, die wir heute liegen gelassen haben. Es ging gleich gut los in der 4. Minute als Nico nach Steilpass von Andre verwandelt. Eben dieser Nico legt in der 10. Minute nach zum 2:0 nach Flanke von Marco. In der 16. verkürzt Mücke dann durch einen haltbaren Fernschuss auf 2:1, wobei man auch sagen muss, dass das Wetter und die Lichtverhältnisse Michael Suhr den Job nicht leicht machten.
In der 20. egalisiert Nico jedoch das Tor wieder und erhöht nach Vorlage von Marco wieder. Leider knapp am Hattrick vorbeigeschrammt. In der 26. trifft dann Marco selbst nach Vorlage von Jan. In der 31. trifft dann der Kapitano Marc Peters nach Vorlage von Marco. Den Halbzeitstand von 6:1 macht dann Andre per Traumschuss ins lange Eck nach Pass von Jan.


Die zweite Halbzeit läuft zu Anfang erstmal gar nichts. Zwar trifft Andre zum 7:1 nachdem Marco durchsteckt, jedoch ist dies zu Anfang die einzige Chance. Mücke hat 1-2 gute Chancen und trifft in der 62. zum 7:2. Ab der 65. kommen wir wieder besser ins Spiel, so dass Philipp nach Vorlage von Marco auf 8:2 erhöht und 2 Minuten später Nico nach Pass von Andre zum 9:2. Dann nutzen die Gastgeber noch einmal die Chance zum 9:3, nachdem der Schütze den Pfosten trifft, jedoch Max, der den Ball retten wollte, den Ball unglücklich selbst reinmacht. In der letzten Viertelstunde treffen dann noch Jakob nach Vorlage von Nico und Andre nach Pass von Dennis zum 10:3 und 11:3. Das ist dann auch der Endstand. Wir haben heute leider aus 5 Chancen wieder 3 Gegentore kassiert, jedoch rückten wir auch sehr weit vor, weshalb wir auch zu vielen Toren kamen. Nun haben wir 3 Wochen Pause und dann geht es gegen Reher/Puls.

 

Marcel Weigandt



.