Unsere Sponsoren





.

17.02.2013 TSV Oldendorf - VFL Kellinghusen 1:1 (0:1)

Kader: Michael Suhr, Eduard Knoll, Christian Zach, Benjamin Reimers, Claas Michelkowski, Lasse Christiansen, Michael Koopmann, Marcel Thater, Johann Menzel, Finn Menzel, Andre Bawolski.

Bank: Viktor Tierbach, Philip Hübner, Patrick Stolze,Kevin Holm, Kai Nahrwold

Endlich ist die Winterpause vorbei und es wurde wieder Fussball gespielt.
Am letzten Sonntag traf der TSV zuhause auf einem super prepariertem Platz auf den Tabellenführer VFL Kellinghusen.
Nach einer sehr motivierenden Ansprache der Trainer Stefan und Hänse sollte die ungeschlagene Heimserie seit Mai 2011 weiter ausgebaut werden. Dementsprechend motiviert gingen die Spieler das Spiel an, welches seit dem Anpfiff temporeich, mit viel zweikampfhärte und ordentlich Kampfgeist geführt wurde.
Es war eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Leider ging der TSV mit 0:1 in Rückstand, da man seine wenigen Chancen doch unglücklich verspielt hatte oder die Abwehrspieler des VFL im letzten Moment ihre Beine noch zwischen Ball und Tor bekommen haben.

So ging es mit einerm Rückstand in die Halbzeit und der TSV kam nach Wechsel von Viktor Tierbach für Christian Zach noch motivierter aus der Kabine. Es folgte eine 2. Halbzeit in der man gesehen hat, das der TSV in der Kreisklasse A jeden Gegner schlagen kann, indem man mit vollem Elan,Team - und Kampfgeist in das Spiel geht und für jeden Mitspieler aufopfert und alles gibt.

So war es Eduard Knoll, der als Libero sein erstes Pflichtspiel für den TSV bestritt, den Ball in der Abwehr abfing und einen beeindruckenden Konter einleitete, den er selbst in der 48. Minute nach Vorlage von Andre Bawolski zum 1:1 vollstreckte.

Von nun an wurde der VFL Kellinghusen dominiert, der bis auf 1-2 Chancen aber kaum noch gefährlich auf das Tor von Michael ( nie zu Null) Suhr kam. Leider schaffte es der TSV nicht, ein weiteres Tor nach zahlreichen guten Chancen, Finn Menzel allein vorm Torwart, Patrick Stolze mit Pfostenschuss etc, zu erzielen, sodass das Spiel mit einem 1:1 ausging.
Mit dem einen Punkt gegen den Tabellenführer kann der TSV zufrieden sein, es war ein super Spiel und darauf kann man den Rest der Rückrunde aufbauen.

Kai



.